RÄUCHERUNGEN





Rauchschale





Räucherungen, gibt es schon seit vielen tausend Jahren.
Immer wenn die Menschen Kontakt mit den unsichtbaren Sphären aufnehmen wollten, bedienten sie sich der Räucherung.

In vielen Religionen wird auch heute noch geräuchert, um Kontakt mit Göttern oder Geistern, herzustellen.

Die heutigen Räucherungen unterscheiden sich im Grunde nicht von denen der alten Zeit, wenngleich sich auch die Beweggründe dazu , oftmals verändert haben.

Heute verwendet man Räucherungen im allgemeinen nicht aus esoterischen Gründen, sondern um die Raumatmosphäre generell zu harmonisieren, oder einfach aus gesundheitlichen Gründen.

Durch die Wiederbelebung der alten Religionen allerdings, wird das Räuchern auch als sakrale Handlung benutzt, um die Schwingungen im feinstofflichen Bereich auszugleichen, und die Anrufung der Götter zu intensivieren.




Was man zum Räuchern benötigt



Auf jeden Fall benötigst du ein feuerfestes Gefäß, Räucherungskohle und die Kräuter oder Harze die du dazu verwenden willst.

Manche geben gewöhnlichen Sand in das Gefäß, bevor sie die Kohle entzünden, da Sand die Hitze dämpft.

Zum Entzünden der Kohle reicht an sich ein kurzer Kontakt mit offenen Feuer, da die Kohlestückchen meistens mit Salpetersäure getränkt sind und sich dadurch sofort anzünden lassen.

Wenn das Kohlestück keine Funken mehr sprüht, ist es für die Räucherung bereit.

Gib nicht zuviel Harz oder Kräuter auf die glühende Kohle, sonst hast du den ganzen Raum verqualmt, was sicher nicht Sinn der Sache ist.

Verwende zum Räuchern generell nur naturreine Substanzen.
Künstlich hergestellte Aromen riechen vielleicht gut, doch haben sie nicht die Wirksamkeit der natürlichen Pflanzen.




Wozu geräuchert wird



Um die Raumatmosphäre zu harmonieren, allgemein bei Ritualen, zur Reinigung der Raumenergie, als Schutz, zur Unterstützung bei Krankheiten, oder einfach weil man den Duft mag.

Die Weisen der Völker wussten um die Wirksamkeit der Natur, ihnen war klar, dass alle Dinge in Harmonie miteinander verflochten waren.

Leider ist durch den finstersten Teil unserer Geschichte, dem Mittelalter, ein Großteil dieses wertvollen Wissens, verloren gegangen.

Doch leben wir heute in einem Zeitalter in dem sich die Menschen wieder auf die alten Werte besinnen, und dieses Wissen bewusst wieder aufleben lassen.





KRÄUTER UND IHRE MAGISCHE VERKNÜPFUNG




Rauchschalen




Jedes Kraut hat seine eigene Wirkung, und es werden ihm jeweils bestimmte magische Verknüpfungen zugesprochen.





Zuordnung der Kräuter








Juristischen Angelegenheiten



Galgant, Kreuzdorn



zurück

Zaubern/Brechen von Flüchen



Absinth, Afrikanischer Ingwer, Alraunenwurzel, Angelika, Anissamen, Baldrian, Basilikum, Beifuß, Benzoe, Berglorbeer, Besenginster, Blutwurz, Curry-Pulver, Dill, Drachenblut, Durchwachsobst, Eisenkraut, Enzian, Erle, Eschenblätter, Fenchel, Fieberwurzel, Flachs, Flieder, Fünffingerkraut, Galgant, Gartenraute, Gewürznelken, Heidelbeere, Heilziest, Hyazinthe, Indische Nardenwurzel, Ingwer, Johanniskraut, Klee, Lotusblume, Mariendistel, Mistel, Majoran, Nessel, Odermenning, Pfingstrosenwurzel, Pinie (auch deren Rinde), Ringelblume, Salbei, Schlehe (Beeren und Rinde), Sternwurzel, Storchschnabel, Tormentill, Vetiveria, Waldmeister, Wasserhanf, Weihrauch, Weißdorn, Wermut,Ysop.



zurück

Astralprojektion



Beifuss, Ditam.



zurück

Mut und Kühnheit



Akelei, Rose, Thymian.



zurück

Wahrsagung



Akazie, Beifuß, Eisenkraut, Gänseblümchen, Geißblatt, Gewürznelken, Goldraute, Hibiskus, Kampfer, Löwenzahn, Muskatblüte, Muskatnuss, Pfefferminze, Rose, Schafgarbe, Schwertlilienwurzel, Sumpfdotterblume, Thymian, Weihrauch, Weißdornblüten, Wermut, Zitronengras.



zurück

Traummagie



Alraunenwurzel, Anis, Beifuss, Efeu, Eisenkraut, Gänseblümchen, Hopfen, Johanniskraut, Kampfer, Mistel, Odermenning, Pfefferminze, Portulak, Ringelblume, Rose, Schafgarbe, Schöllkraut (kleines), Stechpalme, Wermut, Zimt, Zitroneneisenkraut, Zwiebel.



zurück

Böser Blick



Hyazinthe, Knoblauch, Scharbockskraut, Tulpe, (siehe auch Kräuter von 2,19)



zurück

Exorzismus



Andorn, Angelika, Baldrian, Basilikum, Beifuss, Distel, Drachenblut Erle, Farn, Flieder, Gartenraute, Gewürznelken, Immergrün, Johanniskraut, Kanadische Dürrwurz, Knoblauch, Malve, Minze, Mistel, Myrrhe, Salomonsiegel, Schafgarbe, Wacholder , Weihrauch.



zurück

Feen, Elfen und Waldgeister



Alant (Elfenkraut), Fichtenspargel (Feenrauch), Fingerhut ( Feenfinger, Feenhütchen, Feenfingerhut, Feenhandschuh ), Gänseblümchen, Greiskraut (Feenpferd), Jakobskraut, Sauerklee, Weißer Feldklee.



zurück

Fruchtbarkeit/Potenz



Alraunenwurzel, Beifuss, Ginseng, Katzenminze, Lotusblume, Myrte, Rainfarn, Sarsaparilla, Storchenschnabel, Yohimbe.



zurück

Glück



Drachenblut, Erdbeere, Geißblatt, Goldraute, Grüne Minze, Heidelbeere (Blätter), Hiobstränen, Hortensie, Hydrangea, Irisches Moos, Kamille, Klee( vierblättriger), Kreuzdorn (Rinde), Lotusblume, Löwenzahn, Mistel, Mojo-Wunschbohne, Muskatnuss, Myrrhe, Pfingstrosenwurzel, Rosmarin, Roter Wasserhanf, Sagradarinde, Sandelholz, Satyrion-Wurzel, Steinwurzel, Sternanis, Tonkabohne, Tulpe, Vetivergras, Weihrauch.



zurück

Gesundheit



Andorn, Asafoetida, Eisenkraut, Eschenblätter, Eukalyptus, Gardenie, Gatrennelke, Gartenraute, Gemeiner Baldrian, Gemeines Katzenpfötchen, Ginseng, Heilziest, Katzenminze, Koriander, Kümmelsamen, Lorbeer, Mutterkraut, Narzisse, Pfefferminze, Piment, Rose, Rosskastanie, Sarsaparilla, Sassafras, Thymian, Wintergrün, Zitrone.



zurück

Unsterblichkeit



Immergrün, Mutterwurz, Rainfarn.



zurück

Unsichtbarkeit



Farne, Rainfarn.



zurück

Liebesmagie



Absinth, Ackerveilchen, Adamswurzel, Akelei, Alant, Aloe, Amerikanische Drillingswurzel, Apfelblüten, Aster, Basilikum, Berglorbeer, Bittersüß, Damiana, Dillsamen, Drachenblut, Eisenkraut, Engelwurz,  Enzianwurzel, Erdbeere, Erle, Eschenblätter, Fenchelsamen, Fingerkraut, Flohkraut, Frauenhaarfarn, Frauenmantel, Fünffingerkraut, Gänseblümchen, Gartenraute, Gewürznelke, Hanf (Samen), Helmkraut, Hibiskus, Himbeere, Hirschdorn, Huflattich, Hyazinthe, Immergrün, Indische Nardenwurzel, Ingwer, Jasmin, Kardamom, Katzenminze, Klette, Königskerze (Blätter), Koriander, Kreuzkümmel, Krokus, Kubebenpfeffer (Beeren), Labkraut, Lavendel, Liebstöckl, Limone, Linde, Lobelie, Lorbeer, Lotus, Mandragora, Magnolie, Majoran, Mandel, Melisse, Minze, Mistel, Mutterwurz, Myrrhe, Myrte, Orangenblüten, Orchidee, Paradiessamen, Passionsblume, Patschuli, Quassie, Rose, Rosengeranie, Romarin, Salbei, Satyrionwurzel, Schlangenwurzel, Schwertlilienwurzel, Sennesschoten, Stocklack, Süßholz, Thymian, Vanille, Veilchen, Verbenawurzel, Vetivergras, Vetiveria, Virginischer Wolfsfuß, Wacholder (Beeren), Wermut, Yerba Mate, Ylang-Ylang, Zimt, Zitrone.



zurück

Mondmagie



Afrikanisches Gänseblümchen, Anis, Bärenklau, Beifuss, Calla, Entenflott, Gänsefuß, Hundsrose, Hundsveilchen, Ingwer, Iris, Jasmin, Kalmus, Klebkraut, Kohl, Kohlkraut, Kopfsalat, Liguster, Mondkorn, Muskatellersalbei, Perlenklee, Portulak, Rose (weiße), Rote Fetthenne, Schilf, Schlafmohn, Schwertlilienwurzel, Seerose, Seestechpalme, Seetang, Sesam, Steinkraut, Sternmiere, Wasserkresse, Wassermoose, Wassernuss, Wintergrün.



zurück

Geldzauber



Akazie, Alfalfa, Amerikanische Drillingswurzel, Basilikum, Beinwell, Berglorbeer, Bockshornklee, Drachenblut, Eisenkraut, Galgant, Geißblatt, Goldraute, Helmkraut, Immergrün, Indische Nardenwurzel, Ingwer, Irisches Moos, Kamille, Klee, Knoblauch, Frauser Ampfer, Lavendel, Liebstöckel, Mandel, Mandragora, Meerzwiebel, Muskat, Myrte, Roßkastanie, Roter Klee, Roter Wasserhanf, Schlangenwurzel, Thymian, Tonkabohne, Tulpe, Wachsmyrte, Wassersalat, Wasserpfefferkraut, Vogelknöterich, Wiesenknöterich, Zimt.



zurück

Frieden



Krokus, Lotusblume, Olivenzweig.



zurück

Schutz



Afrikanischer Ingwer, Alfalfa, Andorn, Angelika, Aronstab, Basilikum, Beifuß, Benzoe, Bergamotte, Blasentang, Blutwurz, Eberesche (Blätter und Blüten), Eisenkraut, Erika, Eschenblätter, Eukalyptus, Fenchelsamen, Fieberwurzel, Fingerhut, Fingerkraut, Flachs, Flieder, Gardenie, Gewürznelke, Heiliger-Geist-Wurzel, Heilziest, Himbeere, Höllenbohnen, Holunder ( Beeren und Holz), Huflattich, Immergrün, Indian turnip, Indische Nardenwurzel, Iris, Irisches Moos, Jakobskraut, Johanniskraut, Lorbeerblätter, Kanada-Balsam, Kava -Kava, Klette, Knoblauch, Königskerze, Kümmelsamen, Liebstöckl, Maiglöckchen, Majoran, Minze, Mistel, Mutterwurz, Patschuli, Pfingstrosenwurzel, Portulak, Quitte, Rainfarn, Ringelblume, Rosengeranie, Ruhrwurz, Salomonsiegel, Sandelholz, Santakraut, Schafgarbe, Schwarze Schlangenwurzel, Schwarzwurz, Senfsamen, Vetiveria, vierblättriger Klee, Vogelknöterich, Waldmeister, Wermut, Zypresse.

zurück

Übersinnliche Entwicklung



Absinth, Afrikanischer Ingwer, Akazie (Blume), Anissamen, Beifuß, Blasentang, Blauregen, Flieder, Geißblatt, Gewürznelke, Hiliotop, Kampfer, Kava-Kava, Königskerze, Lavendel, Leinsamen, Lorbeer, Löwenzahn, Magnolie, Mandagora, Mastixstrauch, Orchidee, Pfefferminze, Potulak, Ringelblume, Rosmarien, Safran, Schafgarbe, Stillingiawurzel, Thymian, vierblättriger Klee, Waldröschen, Weihrauch, Ysop, Zimt.



zurück

Gestaltveränderung



Alraune, Katzenminze, Peyotl, Tausendgüldenkraut, Winde (Samen), Wolfseisenhut.



zurück

Zauberei (den schwarzen Künsten)



Baldrian, Berberitze, Bilsenkraut, Blaubeere (Blätter) , Blutwurz, Chicoree, Fieberwurzel, Giftiger Schierling, Kahle Schildblume, Kremesbeere, Königskerze, Lobelie, Mandagora, Nieswurz, Patschuli, RoterPfeffer, Rotulme, Safran, Schafgarbe, Schierling, Schlangenwurzel, Schwarzer Pfeffer, Stechapfelkraut, Stinkkohl, Sumach, Tollkirsche, Tormentill, Vogelknöterich, Wasserhanf, Weide (Rinde), Wofseisenhut, Zitroneneisenkraut.



zurück

Geisterbeschwörung



Afrikanischer Ingwer, Anis, Blasentang, Diptam, Eibisch, Erika, Fingerhut, Gardenie, Lichtnelke, Limone, Lotusblume, Mandagora, Thymian, Veilchen, Weihrauch, Wermut, Wintergrün, Zitroneneisenkraut.



zurück

Spiritueller Heilung



Ahndorn, Angelika, Eisenkraut, Fenchel, Gardenie, Hopfen, Lichtnelke, Lorbeer, Lotusblume, Minze, Mutterkraut, Mutterwurz, Myrrhe, Pfefferminze, Rose, Rosmarin, Sandelholz, Santakraut, Sauerklee, Storchenschnabel, Thymian, Veilchen, Wacholder, Weide, Weihrauch, Zeder, Zimt, Zitronenmelisse.



zurück

Spiritueller Reinigung



Fenchelsamen, Gewürznelken, Ginseng, Knoblauch, Myrrhe, Nelkenwurz, Rosmarien, Salbei, Weihrauch.



zurück

Erfolg



Amerikanische Schwertlilie, Basilikum, Bergamotte, Eisenkraut, Krauser Ampfer, Meerzwiebel (Wurzel), Mistel, Paradieskörner, Salomonsiegel, Sandelholz, Storax, Vanille, Weihrauch Zitrone.



zurück

Wetterzauber



Beifuß, Echte Hauswurz, Erika, Farne, Johanniskraut, Salomonsiegel, Zaubernuß.



zurück

Weisheit



Iris, Maulbeere.



zurück

Wunsch-Magie



Eisenkraut, Satyrion-Wurzel, Veilchen.



zurück

Hexenkunst und Magie



Alraunenwurzel, Angelika, Beifuss, Bilsenkraut, Eisenkraut (Zauberpflanze, Hexenkraut), Erika (Hexenbesen), Fieberwurzel, Fingerhut (Hexenglocken, Hexenhandschuh), Giftiger Schierling (Hexerkraut), Ginseng, Immergrün (Zauberveilchen), Johanniskraut, Königskerze (Hexenkerze), Myrrhe, Salomonsiegel, Schafgarbe, Schierling, Tollkirsche,Weihrauch.



zurück

Viele dieser Kräuter sind giftig, und man sollte daher sorgfältig damit umgehen!



Giftig  sind:

Alraune : ist gefährlich, daher beim sammeln Ohrstöpsel verwenden und sich beim Ausreißen von der Pflanze wegdrehen (man sagt ihre Schreie können ihren Sammler wahnsinnig machen) so zumindest die alte Überlieferung, (lächel) ansonsten wirkt Alraun oder Mandragora bewusstseinsverändernd, wenn es eingenommen wird...

Eisenhut : ist eine stark halluzinogen wirkende Pflanze, die man vor allem auch in Flugsalben verwendet (entkrampfend, schmerzlindernd, hypnotisch)

Fingerhut : (auch Digitalis), nicht essen, da er direkt auf die Herztätigkeit wirkt, auch nicht zu Tee weiterverarbeiten. Aus Digitalis werden die meisten Herzmedikamente hergestellt. Nicht einatmen!

Nieswurz : verursacht als Rauch Unruhe und Panik (also bitte nur als Altarschmuck verwenden!). Wird auch in Flugsalben und zum Exorzismus gebraucht

Schlafmohn : wirkt betäubend, da er Morphin enthält

Stechapfel : (auch Datura) wird in Flugsalben und Liebestränken verwendet, wirkt krampflösend, wirkt berauschend und führt zu Atemstillstand wenn man zuviel verwendet!!

Tollkirsche : (Belladonna) wirkt stark halluzinogen. Durch ihre luststeigernde Wirkung benötigt man sie ebenso für Flugsalben und Liebeselixiere. Wirkt beruhigend, entkrampfend, schmerzlindernd.



ZURÜCK



Copyright 2002 by Ashira