REIKI


Urkraft




Was ist Reiki?



Reiki ist ein japanisches Wort für die universale Lebensenergie, die göttliche Kraft, die uns lebendig macht. Mit den Schwingungen der Reiki- Energie lässt sich das innere Selbst mit dem äußeren Wirken in Harmonie bringen. Immer mehr Menschen lassen sich von der Reiki- Methode, selbst Kanal für eine universale Lebensenergie zu sein, begeistern.

Reiki ist "der Weg der heilenden Liebe".




Was geschieht bei Reiki



Die Hände sanft auflegen, Energie fließen lassen- und Heilung geschieht wie von selbst. Das ist Reiki.
Hunderttausende lassen sich derzeit in die geheimnisvollen Rituale zur Übertragung reinster Lebensenergie einweihen. Und jeder kann diese Technik erlernen.
Mittels drei Einweihungen wird der Meistergrad erworben, der dazu berechtigt, wiederum andere in Reiki einzuweihen und ebenfalls zur Meisterschaft zu führen. Immer mehr Menschen wollen Reiki kennenlernen, selbst Meister werden, oder einfach das wohltuende Fließen der Reiki- Energie genießen.

Reiki umfasst unter anderen das traditionelle Usui- System des Reiki.
Dr. Mikao Usui, der japanische Theologe, nach dem dieses System benannt ist, entdeckte die lange in Vergessenheit geratene Kunst der Heilung durch Übertragung universaler Lebensenergie nach vielen Jahren intensiver Suche in den Schriften eines Jüngers Gautama Buddhas. Das geschah Ende des letzten Jahrhunderts in einen buddhistischen Kloster. Nach einer anschließenden 21- tägigen Zeit des Fastens und der Meditation wurde ihm von Gott die Einweihung in diese Kunst zuteil. Von diesen Zeitpunkt an hatte Dr. Usui die Fähigkeit, Reiki- Energie zu übertragen und andere Menschen zu einem Kanal der Reiki- Kraft zu machen. Über die in direkter spiritueller Nachfolge stehenden Großmeister Dr. Chujiro Hayashi, Hawayo Takata und Phyllis Lei Furomoto kam Reiki dann in die westlich Welt.




Nach welchen Gesetzmäßigkeiten funktioniert Reiki?



Natürlich gibt es wie in jedem System der Energiearbeit auch bei dem Usui- System und Rainbow- Reiki, das ja eine Erweiterung des ersteren darstellt, einige Gesetzmäßigkeiten. Bei Reiki sind es die folgenden...



1.


Reiki ist eine nicht- polare Kraft. Sie ist weder Yin noch Yang. Beide Hände eines in Reiki traditionell eingeweihten Menschen übertragen automatisch die gleichen Schwingungen, eben Reiki.
Dies lässt sich nur durch intensive Lenkung der Aufmerksamkeit auf die Vermittlung anderer Energien als Reiki ändern. Diese anderen Energien werden in diesen Fall zusätzlich zu Reiki übertragen. Der Fluss der Reiki- Kraft lässt sich bei direkten Kontakt weder an- noch abschalten.




2.


Reiki fördert lebendige Prozesse in allem, was mit ihm in Kontakt kommt, und in dem Umfang, wie es eingezogen die Entwicklung der Lebendigkeit in einem bestimmten körperlichen oder geistig- seelischen Bereich zugelassen wird.
Je mehr Wiederstand gegen die Entwicklung, desto stärkere Heilreaktionen werden stattfinden. Je mehr an disharmonischen Strukturen festgehalten wird, umso heftiger fallen die Heilreaktionen aus.
Unter Heilreaktionen versteht man....

* Entgiftung auf physischen, psychischen und feinstofflichen Ebenen,
* Neustrukturierung und dadurch bewirkte vorübergehende Unsicherheit und/ oder Schwäche,
* erhöhten Energieverbrauch durch Reibungsverluste und Neustrukturierung.




3.


Reiki ist keine Form von Energie, die in der Lage ist, direkt materielle oder energetische Defizite aufzufüllen oder Überschüsse abzubauen.




4.


Reiki wird vom Inneren Kind/ Körperbewusstsein des Empfängers eingezogen. Es ist nicht notwendig für seine Wirkung, dass der Reiki- Behandler oder der Empfänger an das Vorhandensein oder bestimmte Wirkungen von Reiki bewusst glaubt.




5.


Das Ausmaß in dem Reiki eingezogen wird, hängt von dem Vertrauen des Inneren Kindes des Reiki- Empfängers in den Behandler, die Situation und den Sinn der durch Reiki auslösbaren Entwicklung eines neuen Verhaltens, eines neuen körperlich und geistig- seelischen Zustandes sowie seinem generellen Bedarf an die Lebendigkeit fördernden Impulse ab.




6.


Um Reiki besser wirken zu lassen, kann...

a. durch Methode des 2. Grades der Fluss der Reiki- Kraft verstärkt werden,

b. die Aufmerksamkeit des Inneren Kindes- z.B. durch sanfte wohltuende Berührung nach Art der Metamorphoschen Methode- auf den behandelten Bereich gelenkt werden,

c. eine höhere Geborgenheit und ein stärkeres Vertrauen in die Umstände und die Auswirkungen der Behandlung, sowie in den behandelnden Reiki- Praktiker aufgebaut werden,

d. Lebensprozesse behindernde Energien oder Stoffe aus dem Körper des zu Behandelnden entfernt oder seine äußeren Lebensbedingungen für seine Entwicklung zuträglicher gestaltet oder die natürliche Lebendigkeit behindernde Glaubenssätze, Verhaltensweisen, Gefühlsblockaden und Denkmuster harmonisiert werden,

e. einzelne Teilpersönlichkeiten wie das Innere Kind oder das Höhere Selbst werden direkt mit Reiki versorgt und ihre Ansichten und Bedürfnisse bei der Entwicklungsarbeit berücksichtigt,

f. Hilfe, Rat und Schutz von feinstofflichen Wesenheiten, die über geeignete Spezialkenntnisse verfügen, mit in die Behandlung einbezogen werden,

g. Erkenntnisprozesse über den Sinn des eigenen Lebens und des momentan anstehenden Lernschrittes angeregt werden.




7.


Reiki bietet die Möglichkeit der feinstofflichen Kommunikation mit der Technik des 2. Grades.




8.


Reiki- Techniken können zur indirekten Lenkung polarer Energien gebraucht werden.




9.


Die Anwendung der letzten beiden Punkte können in stärkerem Maße durch die Entwicklung der Persönlichkeit des Reiki- Praktikers in Bezug auf Liebesfähigkeit, Eigenverantwortung und Bewusstsein genutzt werden.




10.


Durch die direkte Leitung der Reiki- Kraft in bestimmte Bereiche des feinstofflichen Energiesystems eines Wesens oder bestimmter feinstofflicher Ebenen lassen sich Wirkungen erzielen, die anderen Gesetzen als denen der Reiki- Kraft unterliegen.




11.


Je tiefer das Verständnis und die Akzeptanz der unter 10. angesprochenen Gesetze und Wirkungsbereiche ist, in die Reiki geschickt wird, desto umfangreichere und differenziertere Energiearbeit kann ein Reiki- Praktiker leisten.




12.


Bevor der Geist nicht wirklich heilungswillig und bereit für die nötigen Veränderungen ist, kann der Körper nicht nachhaltig gesunden und das Leben nicht wirklich glücklich werden. Daher gilt: Wenn keine Gefahr im Verzug ist, heile zuerst den Geist.

Dieser "Weg der heilenden Liebe" kann von allen Menschen genutzt werden und wird zum Wohle der Menschheit führen.



Ist Reiki einzigartig?



NEIN, absolut NICHT!

Wer das glaubt, irrt.

Energie ist Namenlos und nicht auf ein bestimmtes Gebiet fixiert.
Die Möglichkeit damit zu arbeiten, haben wir alle in uns vorhanden.
Menschen erkannten schon immer die wunderbaren Heilmöglichkeiten die damit verbunden sind. Auf der ganzen Welt.

Jede Kultur hat ihre eigenen Techniken dazu entwickelt.
Reiki ist eine spezielle Form der Energiearbeit aus dem asiatischen Raum und nichts anderes.
Doch auch in unseren westlichen Breiten gab und gibt es schon immer Menschen, die mit Energie arbeiteten und heilten.

Jegliche Form der Energiearbeit, bei der auf die universelle Lebensenergie zurückgegriffen wird und durch sie gearbeitet wird, ist das selbe wie Reiki.
Zwar unter einem anderen Namen, wie z.B.. Magie, Geistheilung, Heilgebete, Handauflegung u.v.a., doch definitiv Energiearbeit und eindeutig das Gleiche wie Reiki.

Immer verbindet sich dabei der Heiler mit der universellen Urkraft und bewirkt Heilung durch sie indem er als Kanal fungiert. Dabei wird die Kraft als Ganzes übertragen und nicht nur ein bestimmter Teil, also aufgesplittet, wie viele glauben. Der Heiler muss seine persönlichen Gefühle usw. völlig herausnehmen.
Die jeweiligen Techniken sind erlernbar und bedürfen keines speziellen Grades oder Symbols.
Nur der Bereitschaft, als energetisches Werkzeug zu dienen, der Fähigkeit Energie zu fühlen und sich auf die göttliche Urkraft einzulassen und sich mit ihr zu verbinden, bzw. Zugang zu ihr zu finden.

Das sollten wir uns vor Augen führen, bevor wir Geld für teure Ausbildungen investieren, die am Ende in erster Linie jenen helfen, die sie anbieten. Leider wird sehr viel Schindluder damit getrieben, um gutgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Glaubwürdigkeit geht im Laufe der Zeit leider dabei verloren. Ein absolvierter Reiki Kurs bestätigt noch lange nicht die Fähigkeit auch wirklich verantwortungsbewusst mit Energie arbeiten zu können.

Die Arbeit an sich selbst, ist Ausgangspunkt um als Energiebehandler zu fungieren, das ist unumstritten.

Quellennachweis:
Das Reiki Handbuch/ Walter Lübeck
Reiki und Energiearbeit/ Stephan Schulte
Rainbow- Reiki/ Walter Lübeck

Copyright by Ashira