NUMEROLOGIE




Zahlen





Die esoterische Zahlenlehre, auch Numerologie bezeichnet, beschäftigt sich mit dem Symbolwerten der Zahlen. Dass auch Buchstaben durch Zahlen dargestellt werden können, gehört zum uralten esoterischen Wissen. Eine besondere Bedeutung kommt den Zahlen 1- 9 zu, weil man ganz allgemein annimmt, dass diese Zahlen sowohl die Grundstruktur der Welt als auch die des Menschen beschreiben.
Die Zahl jedes Buchstaben wird bestimmt durch seine Stellung im Alphabet.
Da A der erste Buchstabe ist, entspricht das A der Zahl 1, B als zweiter Buchstabe der Zahl 2,u.s.w.
Kommt man schließlich zu den Buchstaben denen eine zweistellige Zahl zugeordnet ist, dann addiert man deren Ziffern und kommt so wieder auf eine einstellige Zahl. Trifft man auf einen Umlaut, dann geht man folgendermaßen vor: Ä wird zu AE, Ö zu OE und Ü zu UE.




Beispiel:



L ist der 12. Buchstabe im Alphabet. Addiert man nun 1+2, dann erhält man 3.L entspricht demnach der Zahl 3.
Mit dieser Methode kann man jedem Buchstaben des Alphabets eine einstellige Zahl zuordnen. Sie geht auf Pythagoras zurück und ist in der Numerologie die am weitesten verbreitete und auch einfachste Methode.




DIE NAMENSZAHL



Dein Name ist nicht einfach eine Bezeichnung, er ist ein Teil von dir. Vielleicht hast du ihn schon wahrgenommen, als du noch im Leib deiner Mutter warst. Spätestens jedoch, als du in der Wiege lagst. Von diesen Tag an begleitete dich dein Name durch dein Leben, der Klang deines Namens ist dir vertraut wie kein anderer. Er gehört unwiderruflich zu dir und du reagierst darauf automatisch.
In Wirklichkeit hat er aber auch noch eine andere wichtige Bedeutung. Er hält die Geschichte deines Lebens in sich verborgen, was du aus deinem Leben gemäß deinen Anlagen machst.

Grundlage für die folgende Berechnung ist der Name, der auf deiner Geburtsurkunde eingetragen ist, egal ob er richtig oder falsch geschrieben wurde. Denn auch solche Fehler passieren nicht ohne Grund.

Wie wir vorher gesehen haben, ist jeder Buchstabe einer Zahl zugeordnet. Suche in der Tabelle, die richtigen Zahlen für deinen Namen.




Buchstaben - Tabelle



1

A J S

2

B K T

3

C L U

4

D M V

5

E N W

6

F O X

7

G P Y

8

H Q Z

9

I R




So findest du deine Zahl



Notiere deinen Namen in großen deutlichen Buchstaben auf einen Stück Papier.

Beispiel:

Cl a u d i a    R e n a t e    G r i n i n g e r 


1. Schritt:



Jetzt schreibe unter jeden Buchstaben die dazu gehörige Zahl aus der Buchstaben- Tabelle.


C l a u d ia   R e n a t e   G r i n i n g e r

3313491      955125       799595759



2. Schritt:



Nun zähle die Zahlen jedes Namens einzeln zusammen. Beginne mit dem ersten Namen, in unseren Beispiel mit Claudia:



3+3+1+3+4+9+1=24



Die 24 wird noch einmal addiert:



2+4=6



Endergebnis: 6



Das Gleiche geschieht nun mit den anderen Namen, Renate:



9+5+5+1+2+5=27

Daraus wird 2+7=9



Endergebnis: 9



Ebenso mit dem Familiennamen Grininger:



7+9+9+5+9+5+7+5+9=65

Daraus wird 6+5=11

daraus 1+1=2


Endergebnis: 2



3. Schritt:



Aus der Summe dieser drei Namen, erhalten wir nun die Namenszahl, also addieren wir: Claudia+Renate+ Grininger=



6+9+2=17
Nochmals heruntergerechnet: 1+7=8



Ergibt somit die Namenszahl: 8



Wenn du ein wenig übst, dann wirst du dieses System schnell beherrschen.




Was die Namenszahl über die Person aussagt



Jeder Namenszahl werden bestimmte Persönlichkeitsmerkmale zugeordnet. Hier eine Übersicht:



Die Zahl 1:

Führungsqualität, Entschlossenheit, Unabhängigkeit, Charakterstärke und Selbstständigkeit, aber auch Autoritätsgebaren, Rücksichtslosigkeit und Anpassungsschwierigkeiten.



Die Zahl 2:

Sanftmut, Harmoniestreben, Diplomatie, Sensibilität und schöpferische Begabung, aber auch Gemütsschwankungen, Unentschlossenheit und Unsicherheit.



Die Zahl 3:

Kreativität, Entscheidungsfähigkeit, Geselligkeit, Wissensdurst und Ausstrahlungskraft, aber auch Ruhelosigkeit, Konzentrationsmangel, Übermaß an Phantasie und Eitelkeit.



Die Zahl 4:

Organisationstalent, praktische Begabung, Geduld und Fleiß, eventuell fehlender Weitblick, Sprunghaftigkeit, starker Stimmungswechsel.



Die Zahl 5:

Reiselust, Vielseitigkeit, Überzeugungskraft, Organisationstalent und Geschäftstüchtigkeit, manchmal auch Launenhaftigkeit, Überreiztheit, Geschwätzigkeit und Oberflächlichkeit.



Die Zahl 6:

Schönheitsempfinden, Harmoniebedürfnis, Verantwortungsbewusstsein, Kameradschaft und Gutherzigkeit, aber auch mangelnde Zivilcourage, Genusssüchtigkeit, mangelndes Organisationstalent und Selbstgefälligkeit.



Die Zahl 7:

Würde, Phantasie, Tiefsinn, Philosophie, analytisches Denken und eine gute Intuition, manchmal auch Schwermütigkeit, Humorlosigkeit und Melancholie.



Die Zahl 8:

Organisationstalent, Willensstärke, Wiederstandsfähigkeit, Zähigkeit und Geduld, möglicherweise auch Phantasiemangel, Reserviertheit, Starrsinn und Skrupellosigkeit.



Die Zahl 9:

Kunstliebe, Großzügigkeit, Gefühlsstärke, Ritterlichkeit, Romantik, Begeisterungsfähigkeit und Offenheit, eventuell auch Egoismus, Intoleranz und Selbstgefälligkeit.



Normalerweise werden alle mehrstelligen Zahlen in eine einstellige Quersumme gebracht. Man kann allerdings auch mehr stellige Zahlen zur Deutung hinzuziehen; dafür sollte man aber schon geübter in der Numerologie sein.



zurück



Copyright by Ashira