MOJO - MAGIE





Mojobeutel





Was ist Mojo- Magie?




Mojo- Magie ist eine traditionelle Form der Magie.
Üblicherweise wird Mojo- Magie von Schamanen, Wicca- Hexen der eklektischen Tradition und Hoodoo- Magiern verwendet. (Hoodoo ist eine mit Voodo verwandte Form der Volksmagie, die in den ländlichen Regionen im Süden der USA sehr beliebt ist).

Ein Mojo ist ein kleiner Zauberbeutel, der eingesetzt wird, um bestimmte Einflüsse anzuziehen oder zu vertreiben.
In der Regel ist er aus Leder oder Flanell und wird mit dem unterschiedlichsten magischen Gegenständen gefüllt,
wie Kräuter, Steine, Federn, Knochen u.s.w.

Mojo- Beutel können entweder am Gürtel oder an einer Halskette getragen werden, man kann sie auch in der Tasche oder Geldbörse aufbewahren.

Damit ein Mojo wirkt, muss alles was man in den Beutel füllt, die zu dem Zauber passenden Schwingungen besitzen.

Zum Beispiel:

Soll ein Mojo- Beutel mit der Absicht einen Liebhaber anzuziehen hergestellt werden, so darf er nur Kräuter, Edelsteine und andere Objekte enthalten, die mit Liebesmagie assoziiert werden oder symbolisch für Romantik stehen.

Um ein Mojo zu personalisieren und noch stärker mit Kraft aufzuladen, sollten einige persönliche Dinge ( wie z.B. eine Haarlocke oder Schnipsel von Fingernägel) der Person, für die das Mojo bestimmt ist, zusammen mit den anderen magischen Gegenständen in den Beutel gegeben werden.
Ein passender Geburtsstein, der mit dem Geburtsdatum oder dem Sternzeichen der entsprechenden Person beschriftet wurde, erfüllt ebenfalls seine Wirkung.


Rose




Mojo - Beutel




Mojo- Beutel sind in den meisten Okkultläden oder über Versandhäuser für Magie-Bedarf, zu bekommen.
Solltest du jedoch gerne dein eigenes Mojo anfertigen wollen (wie das die meisten Hexen tun), halte dich an folgende Anweisung:

Schneide ein Stück Chamois oder Flanell (in der entsprechenden Farbe) in zwei gleich große Quadrate,
etwa 7,5 mal 7,5 Zentimeter.
Lege die zwei Quadrate aufeinander und nähe sie an drei Seiten zusammen, damit sich eine Tasche bildet.
Kehre die Innenseite nach außen, damit die Nähte innen sind und füll den Beutel mit allen Zutaten die für den Zauber erforderlich sind.
Schließe nun die noch offene Seite, indem du sie etwa 1/2 Zentimeter nach unten faltest und entweder ganz zunähst, oder eine dünne Kordel oder einen dünnen Lederriemen als Zugband durchziehst, um den Beutel zu schließen.

(Wichtige Anmerkung):

Bevor du deinen Mojo- Beutel erstellst, versichere dich, dass du in der richtigen Mondphase arbeitest

(siehe dazu: Mondphasen und Mond in den Zeichen).

Nachdem das Mojo gefüllt und verschlossen wurde, sollte es sofort rituell von allen negativen Schwingungen gereinigt und danach mit magischer Energie aufgeladen werden
( siehe dazu weiter unten).

Du solltest diese Arbeit mit größter Sorgfalt und der nötigen Konzentration durchführen, indem du deine Gedanken auf das Endziel deines Zaubers lenkst.




Rose




Reinigung eines Mojos



Zur Reinigung deines Mojos, wähle aus der Liste magische Kräuter und ihre Zuordnung

(siehe: Räucherungen)

Kräuter, die negative Einflüsse neutralisieren.
Verbrenne sie und ziehe dein Mojo durch den Rauch, während du dich darauf konzentrierst, dass alles Störende, Negative aus deinem Mojo nun verschwindet.
Du kannst statt der Kräuter auch Salzwasser verwenden, mit dem du deinen Mojo- Beutel besprengst.
Weihe das Mojo anschließen sofort.




Rose




Mojo- Weihungs- und Aufladungsritual


Lasse die Kraft hochsteigen.
Bilde einen magischen Kreis, oder ziehe einen Kreis von mindestens 1,80 Meter Durchmesser im Uhrzeigersinn und errichte in seinem Zentrum einen Altar Richtung Norden.

Auf die rechte Altarseite (Osten) stelle ein feuerfestes Weihrauchgefäß, gefüllt mit Weihrauch und Myrrhe, um das Element LUFT zu symbolisieren.

Vorne auf dem Altar, also Richtung Süden, platziere eine Kerze in der passenden magischen Farbe die das Element FEUER repräsentiert.

Auf der linken Seite des Altars (Westen) stelle einen Kelch mit Wasser oder Weißwein, um das Element WASSER zu verkörpern.

Auf den hinteren Teil des Altars (Norden) stelle einen Hexenkessel oder Teller mit Sand, Erde oder Salz, für das Element ERDE.

(siehe: Kerzenmagie),

Zünde nun die Kerze und das Räucherwerk an.
Nimm deinen Mojo-Beutel in deine rechte Hand und ziehe diesen durch den aufsteigenden Rauch des Duftwerks

während du sprichst:



Bei den vier Elementen
segne ich diesen Mojo- Beutel
und weihe ihn als ein Instrument
der positiven Wicca- Magie.
O alte Götter der Luft
und alle Elementargeister des Ostens,
lasst diesen Mojo- Beutel nun geladen sein
mit der geheimnisvollen Energie
eures göttlichen weißen Lichts.



Führe den Mojo- Beutel dreimal im Uhrzeigersinn um die Kerzenflamme herum und
sprich:



O Götter des Feuers und
alle Elementargeister des Südens,
lasst diesen Mojo- Beutel nun geladen sein
mit der geheimnisvollen Energie
eures göttlichen weißen Lichts.



Plaziere den Beutel auf den Altar und fahre fort, indem du ihn mit drei Tropfen Wasser aus dem Kelch benetzt.
Mit ausgestreckten Armen, die Handflächen zeigen nach unten und werden etwa 15 Zentimeter über den Mojo-Beutel in der Luft gehalten,

sprich:



O alte Götter des Wassers und alle
Elementargeister des Westens,
lasst diesen Mojo- Beutel nun geladen sein
mit der geheimnisvollen Energie
eures göttlichen weißen Lichts.



Im letzten Schritt wird der Mojo- Beutel in den Teller oder den Hexenkessel mit Sand, Erde oder Salz gelegt.

Dann sprich:



O alte Götter der Erde und alle
Elementargeister des Nordens,
lasst diesen Mojo- Beutel nun geladen sein
mit der geheimnisvollen Energie
eures göttlichen weißen Lichts.
Gesegnet soll er sein, im Namen der Göttin
und im Namen ihres Gefährten,
dem Großen Gehörnten Gott.
So soll es sein!



Nachdem das Weihungsritual durchgeführt wurde, umschließe den Mojo- Beutel behutsam mit den Händen.
hauche ihn an, während du deine Gedanken und Absichten auf ihn richtest.
Der aufgeladene Mojo wird auf die energie deines Willens reagieren.
Du solltest niemandem gestatten, dein Mojo zu berühren oder hineinzusehen, da dies die magische Energien und übersinnlichen Schwingungen, mit denen du es aufgeladen hast, stören würde.
Sollte es dennoch einmal vorkommen, so weihe dein Mojo nochmals.




Rose




Die Magie eines Mojos umkehren oder brechen



Wenn der Mond sich in einer abnehmenden Phase befindet, errichte in einem magischen Kreis oder einen Kreis von 1,80 Metern Durchmesser einen Altar, Richtung Norden.
Auf den Altar stelle einen kleinen gusseisernen Kessel oder Metallaschenbecher, einen Kelch mit Brandy und einen Kelch mit Regenwasser.

Halte deinen Mojo- Beutel zwischen deinen Händen, die Handflächen leicht gegeneinander gedrückt, wie beim Beten.
Stelle dich in die Mitte des Kreises, schau nach Osten und rezitiere

folgenden Zauberspruch:



Luft dreht, Feuer brennt,
Wasser trägt, Erde begräbt.
So wie dieser magische Zauber ausgesprochen,
sei deine Kraft gebrochen.



Dreh dich dreimal gegen den Uhrzeigersinn vollständig um deine eigene Achse, während du deinen willen darauf richtest, dass der Mojo- Beutel seine magische Kraft verliert.
Dann lege den Beutel in den Hexenkessel oder Aschenbecher, besprenge ihn mit Brandy und entzünde ihn mit einem Streichholz.
Während er brennt, wiederhole den Zauberreim.
Vermische die Asche mit drei Tropfen des Wassers und wiederhole die Zauberformel nochmals.

Zum Schluss wird die Asche in einem kleinen Erdloch an einem ruhigen, ungestörten Ort vergraben (z.B. in einem Wald, Friedhof oder abgelegenen Garten).
Während du das aufgegrabene Loch wieder mit Erde füllst, wiederhole den Reim ein letztes Mal und füge an das Ende die Worte:



"So sei es!"




Rose




weiter, siehe Mojo- Rezepte




Qellennachweis: Neues aus der Hexenküche/ Gerina Dunwich



Copyright by Ashira