GEISTHEILUNG



Allmacht


  1. Was ist Geistheilung.
  2. Methoden der Geistheilung.
  3. Die Fernheilung.
  4. Die gebräuchlichsten Heilmethoden.
  5. Warum dieses Verfahren.
  6. Die Geist - Chirugie.
  7. Warum nicht jeder geheilt wird.
  8. Das Heilungs - Experiment.




Was ist Geistheilung?


Ist Geistheilung ein Wunder oder eine Illusion?
Es ist weder das eine noch das andere, sondern es ist ein natürlicher Vorgang und geschieht real. Es ist deshalb real, weil der Schöpfer des Universums, zu dem wir Menschen ja auch gehören, in jeden Körper einen natürlichen Heilungsmechanismus eingebaut hat, der jede Krankheit oder Schädigung des Körpers heilt, wenn man es zulässt.

Die ersten Heiler waren Hexen und Schamanen. Forscher finden sie noch in Stämmen, die bisher keinen Kontakt mit der Zivilisation hatten.
Geistheilung geschieht dann, wenn sich unter Einhaltung spiritueller Gesetze die Kraft Gottes in einem Menschen manifestiert, der unter einer Krankheit, Verletzung oder Behinderung leidet, und wenn eine schnellere und umfassendere Besserung eintritt, als aus medizinischer Sicht angenommen werden könnte.

Die Heilung kann an einem besonderen Platz, an dem sich schon viele "Wunder" ereigneten, oder auch in einer Kirche, Kapelle oder einfach zu Hause geschehen. Der Kontakt zwischen dem Kranken und Gott kann direkt und das Ergebnis von Einstimmung in das Göttliche sein. Die Heilung kann aber auch mit Hilfe eines anderen Menschen geschehen, der sich als Instrument der heilenden Kraft Gottes sieht und diese zu demjenigen "channelt" ( durchgibt).




zurück



Galaxie




Methoden der Geistheilung



Geistheiler benutzen verschiedene Methoden, die mentale Hilfen für den Heiler und den Kranken darstellen. Die Methoden an sich haben keine heilenden Kraft; sie sind nur Verfahren, die dem Heiler helfen, sich auf die göttliche Kraft einzustimmen und es dadurch dem Körper ermöglichen, sich selbst zu heilen. Benutzt der Heiler auch seine Hände, ist das auch eine psychologische Bestätigung für den Kranken, dass etwas geschieht. Besonders dann, wenn er die Heilenergie, die aus den Händen des Heilers strömt, als Wärme, Kribbeln oder Druck empfindet. Manchen Menschen fällt es leichter zu glauben, dass eine Heilung eintreten wird. Wenn der Fluss der Energie im Körper des Patienten blockiert ist, kann dieses Gefühl sogar als Schmerz empfunden werden. Einige der häufigsten Methoden sind:

1. Der Heiler betet für den Kranken zu Gott.

2. Der Heiler erhebt sein Bewusstsein auf die Ebene des Göttlichen und verschmilzt sein Wesen mit dem Wesen des Kranken, während er innerlich die Einheit und Vollkommenheit aller drei Ebenen bejaht. Eine Heilung wird nicht speziell erbeten oder visualisiert, obwohl sie oft spontan eintritt.

3. Der Heiler richtet seine Gedanken und Energie auf das Zentrum seines Wesens nahe dem Herzen und schickt dem Hilfesuchenden in Gedanken bedingungslose Liebesenergie; dieser kann sie nun in jeder von seinem Höheren Selbst ausgewählte Form verwenden.

4. Der Heiler visualisiert einen Strahl von weißem Licht und Liebe von seinem Herzzentrum aus zu den Menschen, dem er helfen will. Er stellt sich das wie einen Laserstrahl vor, der gebündelt bleibt, selbst wenn er über Tausende von Kilometern geschickt wird.

Die genannten Methoden werden beim sogenannten Heilen ohne direkten Körperkontakt benutzt.




zurück



Galaxie




Die Fernheilung



Es gibt keine äußerlich sichtbare Handlung seitens des Heilers. ob der Kranke nun Tausende von Kilometern entfernt ist oder sich im gleichen Raum befindet. Ist der Kranke nicht im gleichen Raum, so nennt man diese Methode: Fernheilung.
Manche halten das für die höchste Form des spirituellen Heilens, da es keinen körperlichen Kontakt gibt. Weder durch Handauflegen, Anschauen, noch Sprechen, und häufig ist der Hilfesuchende dem Heiler völlig unbekannt.

Da in der geistigen Welt weder Zeit noch Raum existieren, kann Fernheilung genauso schnell und effektiv sein wie die Methoden, bei denen beide Parteien körperlich anwesend sind.
Wenn die Fähigkeit zum Channeln der Heilkraft auf diese Weise entsprechend ausgebildet ist, spart der Heiler sehr viel Zeit und kann so wesentlich mehr Menschen helfen. Von den ökonomischen Vorteilen ganz zu schweigen.

Der einzige Nachteil von Fernheilungen besteht darin, dass es schwieriger erscheint, die Ursache einer Krankheit auf diesem Weg herauszufinden, und deshalb die Heilung weniger Chancen hat, auf Dauer anzuhalten, da ja die Ursache oft nicht bekämpft werden kann.

Im Gegensatz dazu steht die "Kontaktheilung", bei der sich Heiler und Patient am selben Ort befinden und die Hände des Heilers beteiligt sind.
Dabei gibt es ebenfalls verschiedene Varianten, wie man die Hände dabei benutzt.




zurück



Galaxie




Die gebräuchlichsten Heilmethoden



Drei der gebräuchlichsten Heilmethoden sind:

1. Der Heiler legt seine Hände auf den Kopf oder die Schultern oder auf den kranken Körperteil, oder dorthin, wo Schmerzen empfunden werden. Der Heiler betet dann um Heilung und stellt sich geistig die heilende Gottesenergie vor, die durch seine Hände zu dem Patienten fließt.

2. Der Heiler ist empfänglich für die Energie, die von verschiedenen Körperstellen des Kranken ausgeht, und es weiß aus Erfahrung, wo die Energie vom Normalen abweicht und somit auf eine Krankheit, eine körperliche Schädigung oder eine Blockierung an der entsprechenden Körperstelle hindeutet. Der Heiler hält dann seine Hände über diese Stelle und lenkt die Heilkraft dorthin.

3. Der Heiler hält seine Hände kurz über jeden Teil des Körpers, während der Kranke in einen entspannten und aufnahmebereiten Zustand daliegt. Die abfolge, in der der Heiler seine Hände über die einzelnen Teile des Körpers hält, ist individuell verschieden.

Es gibt Gründe, warum so verfährt.




zurück



Galaxie




Warum dieses Verfahren?



Erstens gelangt so die Heilenergie zu jedem der 49 Kraftzentren des physischen Körpers. Den sogenannten Chakren. (siehe auch "Chakra).
Sensitive Menschen, die Energiebewegungen sehen oder fühlen können, haben bestätigt, dass eine Wirbel von Energie, von diesen Punkten ausgeht.
Viele dieser Phänomene konnten auch durch die sogenannte Kirlian- Fotografie wissenschaftlich nachgewiesen werden (siehe "Aura").

Die Lebensenergie fließt in diese Zentren und überträgt dem physischen Körper Leben und Gesundheit. Die Energie strahlt auch von jedem Zentrum nach außen und trägt so zum Wohlbefinden aller Lebewesen die sich im Umfeld des Körpers befinden, bei.

Zweitens, seit Tausenden von Jahren, sind den Chinesen mehr als 1600 Punkte am Körper bekannt, an denen das Setzen feiner Akutpunktnadeln die Gesundheit wieder herstellen kann, indem Blockaden für den Fluss des Lebens, den sie "Chi" nennen, entfernt werden. Moderne elektronische Instrumente haben gezeigt, dass eben dies Punkte einen besonders niedrigen Hautwiederstand gegenüber elektromagnetischer Energie haben.
Wenn der Heiler nach und nach seine Hände über den ganzen Körper führt, schickt er automatisch Energie zu jedem Akupunkturpunkt. Die durch die Hände gechannelte Lebensenergie, die man für elektromagnetisch hält, aktiviert dann jeden der blockierten Punkte. Sogar auch dann, wenn wenn weder der Heiler noch der Kranke wissen, welche Punkte blockiert sind.

Der dritte Grund für dieses Verfahren besteht darin, dass der Empfänger der Heilkraft sie oft als Wärme oder Kribbeln ähnlich elektrischen Stroms in verschiedenen Körperteilen spüren kann.
Psychologisch hat das die äußerst beruhigende Wirkung, dass das Gefühl entsteht, Heilung habe somit wirklich stattgefunden.

Es gibt auch noch anderen, "direkteren " Gebrauch der Hände.




zurück



Galaxie




Die "Geist - Chirugie"



Philippinische Heiler wenden die von ihnen genannte "Geist- Chirurgie" an. Hierbei werden die Hände des Heilers wohl dazu benutzt, die Atome oder Zellen eines Körpers zu zerteilen, ohne sie zu trennen; dann dringen sie in den Körper ein, um krankes Gewebe zu entfernen, und danach schließen sie die Wunde sofort ohne großen Blutverlust und ohne Infektion. Diese Technik ist ziemlich umstritten. Sicherlich gibt es auf diesen Gebiet einige zweifelhafte Heiler; diejenigen die einen guten Ruf haben, räumen jedoch sehr bereitwillig ein, dass die Kraft, die sie hierbei benutzen, nicht die ihre ist: Alle Ehre gebührt Gott. Die besten Heiler auf diesen Gebiet erklären auch, dass sie Blut und Gewebe nur deswegen materialisieren, um die Zweifel der Kranken zu zerstreuen.
Ohne den offensichtlichen Beweis, dass ein "chirurgischer Eingriff" stattgefunden hat, würden viele selbst dann nicht glauben, dass es zu einer Heilung gekommen ist, wenn diese bereits eintrat.

Dieser mangelnde Glaube, kann die Krankheit wieder herbeiführen.



zurück



Galaxie




Warum wird nicht jeder geheilt?



Gründe für nicht erfolgte Heilungen:

1. Furcht und Ängstlichkeit des Kranken können stärker sein als sein Glaube an die Heilkraft Gottes.
Das trifft vor allem auf Patienten zu die einen Geistheiler erst im letzten Moment aufsuchen, nachdem sie vom Arzt bereits ein Todesurteil empfangen haben.
Doch selbst in solchen Fällen, können Schmerzen deutlich nachlassen und den Kranken ein tiefes Gefühl des Friedens erfüllen.
Auch wenn sich die Voraussage des Arztes bewahrheitet und der Patient stirbt, war die Geistheilung dennoch nicht völlig wirkungslos.

2. Der Kranke ist vielleicht nicht offen für den Fluss der göttlichen Energie, die der Heiler lenkt, und behindert ihn möglicherweise sogar.
Gott erlegt uns niemals seinen Willen auf- wir haben immer eine Wahl.
Wir sind frei, Seine Liebe und Macht abzulehnen, wir haben jedoch ebenfalls die Freiheit, sie mit Freude und Dankbarkeit anzunehmen.

Obwohl der aufrichtige Glaube des Kranken an Geistheilung nicht unbedingt für eine Heilung notwendig ist ( was sich in vielen Fällen bestätigt hat), ist er sicherlich hilfreich.
Wiedersetzt sich ein Kranker jedoch dem Grundgedanken der Geistheilung, wird er wahrscheinlich jeden Versuch der Heilung völlig zunichte machen.
Gerade Wiederstand ist oft der Grund für Schmerzen, gibt man ihn auf, verschwinden sie.

Du kannst das an dir selbst ausprobieren, wenn du das nächste Mal Kopfschmerzen hast.
Folgendes am besten zusammen mit einen Freund ausprobieren.




zurück



Galaxie




Das Heilungs - Experiment"



a) Nimm dir zwei oder drei Minuten Zeit, um deinen Körper völlig zu entspannen.
Halte die Augen währenddessen geschlossen.

b) Stell dir nun deinen Schmerz vor; versuche ihn bildlich zu sehen.
Um es einfacher zu machen soll dein Freund dich fragen:

- Welche Form hat der Schmerz?
- Wie breit ist er?
- Wie lang ist er?
- Wie tief ist er?
- Welche Farbe hat er?

Betrachte den Schmerz nach jeder Frage erneuert und versuche, die Fragen so genau wie möglich zu beantworten.

c) Halte das Bild einen Moment vor deinem geistigen Auge fest;
dann sollte dein Freund jede Frage wiederholen und dabei "jetzt" anfügen (welche Form hat der Schmerz jetzt?").
Beantworte wieder eine Frage nach der anderen, je nachdem, wie der Schmerz im Moment aussieht.

d) Wiederhole diesen Vorgang so oft wie nötig, bis kein Bild mehr erscheint, was fast immer der Fall ist.

Geschieht jedoch keine Veränderung mehr und das Bild "bleibt stehen", so soll dein Freund dich bitten, dir eine Öffnung in deinem Körper nahe dem Schmerz vorzustellen, durch die das noch verbleibende Bild des Schmerzes entschwinden kann.

Falls gerade kein Freund in deiner Nähe ist, kannst du dir die Fragen auch selbst stellen, oder mit entsprechenden Pausen für die Antworten auf Band sprechen.

Vermutlich wirst du bei diesem Experiment feststellen, dass sich die Form des Schmerzes von spitz, oder eckig, zu einem glätteren oder runden Symbol verändert.
Er wird immer kleiner werden und gleichzeitig wird sich seine Farbe von dumpf oder aggressiv, zu sanften Pastelltönen oder weiß wandeln.

Ist das Bild völlig verschwunden so wirst du feststellen, dass kein Schmerz mehr da ist.

Was ist geschehen?

Durch das genaue Beobachten der Schmerzen, wurde aller Wiederstand dagegen aufgelöst, und sie hörten auf zu existieren.
Diese Methode wirkt bei allen Arten von Schmerzen, auch wenn diese schon seit langer Zeit bestehen, zumindest in dem Maße , wie der Schmerz durch Wiederstand und Anspannung bedingt ist.
Selbst bei Schluckauf!





zurück



Galaxie




Quellennachweis: Das ist Geistheilung/ Alan Young
Heilen/ Dagny und Imre Kerner
Spontan Heilung/ Andrew Weil

Copyright 2002 by Ashira